KW Tuning

KW ist aus dem Tuning nicht mehr weg zu denken.

Seit vielen Jahren ist KW Automotive in der Tuning Scene vertreten.
Durch KW Federn, Sportfedern, KW Tieferlegungsfedern bieten sie den Kunden eine passende Lösung die fürs Tuning noch nicht das kapital haben um auf preisintensive Fahrwerke und Gewindefahrwerke zurückzugreifen.
Das Tuning mit KW Suspension Sportfahrwerke zieht sich durch alle Schichten, da durch die qualitativ hochwertigen Erstausrüsterqualität auch Kunden angesprochen werden die bisher auf Sportfahrwerke verzichteten um die Straßenperformance ihrer Neuwagen nicht zu verschlechtern. So schaffte KW auch diejenigen zum Tuning zu bekommen die andere Unternehmen nicht erreichen können.
Das KW Gewindefahrwerk ist aus der Tuning Scene nicht mehr wegzudenken. Denn erst mit der Einführung der KW Gewindefahrwerke begann die Tuning Scene individuell die fahrzeughöhe an die gefahrene Rad- Reifen- Kombination anzupassen.

KW Tuning – Das HLS System

Die ersten Gewindefahrwerke waren qualitativ miserable und konnten nur einmal eingestellt werden da Flugrost und Korrosion ein weiteres Einstellen unmöglich machte. Dies versuchen viele Herstellen mit verschiedensten Methoden entgegenzuwirken.
KW brachte mit ihrer Inox-line die erste wirkliche Alternative zu Standartfahrwerken da sie durch die Verwendung von Edelstahl ein Korrodieren vom Federbein verhinderte.
KW brachte das Tuning auf ein neues Level, welches KW Jahr für Jahr steigert.
So ging ein Raunen durch die Tuning Scene als KW sein HLS System auf den Markt brachte.
Denn seit es das HLS System auch für Tuner gibt, war es nicht mehr den Edeltuner vorbehalten, Fahrzeuge trotz Verwendung von Gewindefahrwerken um einige cm anzuheben.
Neben dem Tuning entwickelte KW Automotive stätig weiter um im Motorsport den Konkurrenten die Rücklichter zu zeigen.
Tuning und KW gehört unumstritten zusammen.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 8.0/10 (9 votes cast)
VN:F [1.9.13_1145]
Rating: +5 (from 7 votes)
KW Tuning, 8.0 out of 10 based on 9 ratings